Nolls Marginalien

 

Datenschutz & Impressum

 

About & Archiv

 

[Coming soon]

 

Nolls Passage

Montag, 27. Juli 2020, 19:41 Uhr

Fata Morgana

. — Mühsams Weise: „Warum ich Welt und Menschheit nicht verfluche? Weil ich den Menschen spüre, den ich suche.“
Donnerstag, 16. Juli 2020, 19:47 Uhr+1

Room with a view

. — „Have you ever heard about the Higgs-Boson-Blues?“ Holla, hoppla, hinfort, sofort.
Sonntag, 12. Juli 2020, 16:35 Uhr

Buhei

. — Mit Bohumil im Brimborium. „Was ist? Gefällt’s Dir nicht?“ – „Schnöseldorfer Schnepfen.“ – „Na, ich sagte doch: der schickste Club der Stadt.“ – „Nee, der Schicksenclub der Stadt, das hast Du gesagt.“ – „Kann sein“, sagt er und lacht. – „Mistkerl. Du zahlst das Bier.“
Samstag, 27. Juni 2020, 08:41 Uhr+2

Endspiel

. — Revolutionär beantwortet Frage des Psychoanalytikers, wessen er angeklagt werde: „Sie werden wegen Gleichgültigkeit angeklagt. Wegen Opportunismus, Selbstsucht und Feigheit.“ – Ronan Bennett, Zugzwang.
Samstag, 27. Juni 2020, 08:39 Uhr

Aphabet

. — Nehmen wir an, es gäbe das L nicht. Dann würde ich No heißen, iefe beim Orasex einiges unrund und sehr viees wäre Fickwerk.
Dienstag, 23. Juni 2020, 08:31 Uhr

Ehrwürden

. — Darf ich also mitteilen, dass mir von der »University of Albuquerque« der Lehrstuhl »Weltuntergang und digitales Armageddon« im Rahmen der Stiftungsprofessur der Kanzlei »Flywheel, Shyster & Flywheel« angetragen wurde.
Montag, 22. Juni 2020, 07:21 Uhr

Anerkennung II

. — Schön, wenn Kollegen (in diesem Fall Herr Nietzsche) derlei bemerken: „Dass ein solcher Mensch geschrieben hat, dadurch ist wahrlich die Lust auf dieser Erde zu leben, vermehrt worden.“ (Wie? Montaigne war gemeint? Nu, der war wahrlich ein Meister.)
Dienstag, 16. Juni 2020, 10:12 Uhr+1

Zumutung, schöne

. — „Was heißt, ich soll mich freuen? Warum soll ich mich immer freuen? Freu du dich doch!" – Juli Zeh, Treideln.
Dienstag, 16. Juni 2020, 10:08 Uhr

Ace of Spades

. — „Er verstand jetzt, warum sie sich nur am Spieltisch sicher fühlten. Hier waren die Regeln einfach und klar und solange das Spiel lief, gab es nur dieses Zimmer und die Karten und sonst keine Welt.“ – Ferdinand von Schirach, Die falsche Seite.
Dienstag, 16. Juni 2020, 03:27 Uhr

Deprimation

. — Müde sein, aber nicht schlafen können und nicht aufstehen können wollen. Müde sein, aber weder schlafen noch aufstehen können.
Sonntag, 14. Juni 2020, 15:54 Uhr

As far as..

. — „That’s as far as it goes.“ – „Well, I know what stopped me. And You know what? It’s never stopping me again.“ — Mike und Jimmy McGill. In: Better Call Saul 1, 10.
Samstag, 6. Juni 2020, 15:48 Uhr+1

Dumpfbatzen

. — Musste zweimal durch Deutschland reisen. Jeder Zweite an den Bahnsteigen trägt keine Maske. Das ist respektlos. Fallt tot um.
Samstag, 6. Juni 2020, 15:42 Uhr

Ausnahmezustand³

. — Corona, Mutter pflegebedürftig und Vater verunfallt, jeweils mit kleineren Komplikationen. Viertelwegs verlässlichen Plan gab es nicht. Ohne die Hilfsbereitschaft von Nachbarn, Verwandtschaft, Freunden und den Sozialdienst-Heldinnen wäre das noch hölliger geworden. (...) Nu: Bestmögliche Lösungen für beide gefunden. (Nur für mich noch keine.) — Applaus für den einsamsten Menschen der Welt.
Freitag, 15. Mai 2020, 10:02 Uhr

Promidemenz

. — „Manche Menschen gelten nur deshalb etwas in dieser Welt, weil ihre Fehler die Fehler der Gesellschaft sind.“ – François de La Rochefoucauld.
Mittwoch, 6. Mai 2020, 11:47 Uhr+1

μέθοδος

. — „Die richtige Fragestellung ist ja oft mehr als der halbe Weg zur Lösung des Problems.“ – Werner Heisenberg, Physik und Philosophie.
Mittwoch, 6. Mai 2020, 10:37 Uhr

Zähigkeit

. — „Sie wissen nicht mehr, wohin sie schlagen sollen, und das rettet mich. Gleich werden sie sich gegenseitig zusammenhauen müssen, wenn sie nach einer heilen Stelle suchen.“ – Boris Vian, Die kapieren nicht.
Montag, 4. Mai 2020, 12:19 Uhr+1

Präzipitation

. — „Lost in sadness, Cincinnatus said nothing.“ – Vladimir Nabokov, Invitation to a Beheading.
Donnerstag, 30. April 2020, 12:18 Uhr

Apoapokalypse

. — Ministerium für Umwelt, Soziales und andere Endzeitangelegenheiten meldet: Zombies werden erst ab Level 3 freigeschaltet. (Und zwar am 16. Mai, Jens Spahns 40. Geburtstag.)
Montag, 27. April 2020, 11:01 Uhr+1

Senfkörner

. — Dritte, nein, hoffentlich letzte Anmerkungen (meinerseits) zur Covid-19-Pandemie: Dass Staatsverantwortliche – besonders im Kanzleramt, Wirtschafts- u. Gesundheitsministerium, inkl. Berater – der Pandemie komplett unvorbereitet gegenüber stehen, dafür habe ich wenig Verständnis. Dieser Mangel an Fantasie, Vorausschau und Vorbereitung ist eklatant. War die SARS-Pandemie 2002f nicht deutliche Warnung? — Ad Schutzmasken: Wieso wurde deren Verfügbarkeit nicht gewährleistet? Warum wurde der freie Markt für Medizinmasken nicht ausgesetzt? Wie soll (mit Maskenpflicht) der einfache Bürger einkaufen, wenn es keine Masken gibt? Was mich irritiert: Wie nehme ich die Maske ab, ohne mir ins Gesicht zu fassen? — Was mich etwas verdrießt: Dass auf jedem zweiten Foto, das irgendwo geteilt wird, das Koryphäen der Politik und Medien zeigt, der angeratene Mindestabstand zwischen Personen nicht eingehalten wird. Dass viele Künstler und Selbständige sich nun echauffieren, dass ihnen de facto nur der Abstieg in die Hölle der Jobcenter angeboten wird; das ist bereits bittere Realität für zigmillionen arme Seelen, gleichsam unverschuldet, für die sich niemand interessierte. Dass über Sanierung milliardenschwerer Konzerne debattiert wird, zur Freude aller Aktionäre, die Altenpflegerin indes weiterhin mit einem Gehalt knapp über dem Existenzminimum arbeiten soll. — Ja, doch, es gab gute Momente, ein paar integre WissenschaftlerInnen, eine zuletzt immerhin bemühte Kanzlerin – aber dass daraus etwas Gutes entsteht, sich etwas ändert oder bessert, der neoliberale Zynismus geächtet oder soziale Achtsamkeit etabliert wird – nee, daran kann ich nicht glauben. — PS: Nehmt Datenschutz ernst!
Freitag, 24. April 2020, 17:20 Uhr

Baltimore

. — Chris: „You don’t ever want to be the last man to a party.“ Snoop: „Cause there ain’t no good thing about motherfuckin’ surprises in this line of work.“ – In: Wire 5, 2.
Montag, 20. April 2020, 10:17 Uhr

Beinahe

. — „Dieses ewige Beinahe, das ist das Verhängnis, das Charakteristische meiner Natur. (...) Mit diesem Beinahe hat man aber nicht viel Glück, am wenigsten bei Frauen, die in ihrem berechtigten Realismus wenig Empfänglichkeit für das Beinahe haben.“ Notierte Frank Wedekind am 26. Dezember 1899 in einem Brief. — Vgl. George.

Kleine Selbstanzeige

 

Nolls Passage

 

Text & Redaktion

 

Medien & Konzeption

 

Beratung & Kommunikation

 

Stil- und Sprachkritik