Archiv

 

Suchfunktion

 

Annonciert

 

Nolls Marginalien

 

Nolls Passage

Donnerstag, 19. April 2007, 11:22 Uhr<  >

Anrührend IV

. — Gottchen, es hört nicht auf. „Ich muss Ihnen sagen, dass Sie, wenn Sie lachen – und Ihr Lachen ähnelt auf gewisse Weise dem von H*gh Gr*nd – wirklich am allersüßesten und schönsten aussehen, und ich das immer ganz toll finde!“ Hä, pff, ausgerechnet Grinnygrandy, und überhaupt, ich lachend? „Sie lachen oft, meistens über Ihre eigenen Witze, das ist ganz toll. Damit erobern Sie das Herz jeder Frau – ich schwöre!“ Sind meine Witze so gut, dass ich darüber lache? Und kann es sein, dass diese Frau nicht normal ist?
Sonntag, 13. Mai 2007, 22:23 Uhr > Noll >
Nochmal: „Ich liebe Sie auch für Ihre Witzigkeit und Ihre Liebenswertigkeit und Ihren Charme und Ihre Warmherzigkeit und ...“ – Nicht dass das peinlich wird. Die dicke M. weiß es auch: „Bist bisweilen der charmanteste Mann, den ich kenne.“
Dienstag, 15. Mai 2007, 09:46 Uhr > Noll >
Natürlich ist das peinlich. Um es zu erklären, die Couch im Wohnzimmer zu lassen: Fing mit der anrührenden Post einer ehemaligen Studentin an, setzte sich fort mit bemerkenswerten Ausrufen einer lieben Dame – und tut dem geschundenen Seelchen durchaus gut, ein Gegengewicht zur verschmähten und vergeudeten Liebe. (Und, ha, stimmt es nicht, dass ich an guten Tagen der charmanteste und witzigste Mensch bin?) Obschon der Gedanke, dass das ihr Erkenntnisorgan erreichen und erweichen könnte, wiederum schäbig ist. (Kann mich nicht entsinnen, dass sie mir je ein Kompliment gemacht hätte – brauchte sie auch ehedem nicht, ihre liebevolle Weise sagte alles.) Ein Jammer, auch dies.
Dienstag, 15. Mai 2007, 17:49 Uhr > Noll >
Eines meiner verkannten Talente könnte Kochkunst sein: Der Vanillepudding mit Himbeeren ist ein Gedicht. – Und in Ermanglung einer lieblichen Liebsten, so etwas möchte man teilen, bleiben mir zwei Schüsseln. Was noch? Etwas Jammer.
Donnerstag, 9. Dezember 2010, 18:17 Uhr > Noll >
Beim Aufräumen noch ein Hinweis gefunden:
Sie: Ach Jörg, wie schön das der liebe Gott oder wer auch immer DICH in mein Leben geschickt hat – FANTASTISCH. Du bist echt so großartig ! ! ! ! ! !
Ich: aaaah, das könnte ich ja gleich schon wieder bloggen, anrührend VII oder so
Ich: seufz
Ich: (doh)
Sie: Ja, blog es! Frau W. ist ganz verzückt von Herrn N. und gibt ihn nie wieder her. Weil er so ist wie er ist und sie so sind wie sie sind wenn sie zusammen sind.

Ihr Kommentar:

Name:
Homepage:
Mailadresse:
Nachricht:

Kleine Selbstanzeige

 

Nolls Passage

 

Text & Redaktion

 

Medien & Konzeption

 

Beratung & Kommunikation

 

Stil & Sprachkritik