Archiv

 

Suchfunktion

 

Annonciert

 

Nolls Marginalien

 

Nolls Passage

Oktober 2011November 2011
Donnerstag, 27. Oktober 2011, 17:28 Uhr+1

Nach wie vor

. — „Der Kürze halber möchte ich die Definition geben, dass die Schönheit eine bestimmte gesetzmäßige Übereinstimmung aller Teile sei, die darin besteht, dass man weder etwas hinzufügen noch hinwegnehmen könnte, ohne sie weniger gefällig zu machen.“ – Leon Battista Alberti, De re aedificatoria.
Donnerstag, 27. Oktober 2011, 16:40 Uhr+1

Voraussichtliches

. — „Ich mache mir nie irgendwelche Hoffnungen. Aber manchmal genieße ich es, hübsche Frauen im Zug oder im Autobus zu betrachten. Vor allem, wenn sie abfahren.“ – Pepe Carvalho. In: Manuel Vázquez Montalbán, Catalina.
Mittwoch, 19. Oktober 2011, 18:29 Uhr

Relativitätsschaden

. — Wenn ich auf einem Lichtstrahl säße und mir einen Spiegel vorhielte, würde ich darin mein Konterfei erkennen? Und wenn ja, woher willst du das wissen?
Montag, 17. Oktober 2011, 18:19 Uhr+1

Funkhouser

. — Was passierte? Verlangen nach M., Trübsinn, und eine Entdeckung, die hinreißende Ida Kristine Nielsen. You can’t fake the funk.
Montag, 17. Oktober 2011, 09:32 Uhr

Möglichkeiten

. — „Wenn man es nicht auf zwei verschiedene Arten tun kann, gibt es keine freie Wahl. Deshalb bedeutet Lernen, imstande zu sein, Bekanntes auf verschiedene Arten ausführen zu können“, sagt Moshe Feldenkrais. „Und je größer deine Auswahl an Möglichkeiten ist, umso mehr bist du Mensch.“
Dienstag, 4. Oktober 2011, 20:16 Uhr+1

Anrührend VIII

. — „Du scheinst einer von den wirklich coolen Jungs geworden zu sein, freut mich sehr.“ Bekundete gestern eine Dame; vor Jahrzehnten hätte ich es geglaubt.

Kleine Selbstanzeige

 

Nolls Passage

 

Text & Redaktion

 

Medien & Konzeption

 

Beratung & Kommunikation

 

Stil & Sprachkritik