Archiv

 

Suchfunktion

 

Annonciert

 

Nolls Marginalien

 

Nolls Passage

Mittwoch, 2. Juli 2003, 10:53 Uhr<  >

Richtigstellung

. — Irgendwie war das nicht mehr mein Text. Hier das Original:

Bernd Stelter (42) ist nicht nur ein routinierter Radiomann und seit Jahren festes Ensemblemitglied von „7 Tage, 7 Köpfe“, sondern auch Familienvater. Und eben davon berichtete „Berniebärchen“ im St. Pauli-Theater. Das Haus am Spielbudenplatz war voll und das Publikum aus dem Häuschen. Stelter plauderte, spielte und sang und blieb bei alldem Kumpel. Die Leute lieben ihn dafür und am Ende beantwortete er Fragen und gab Autogramme bis zum Abwinken. // Das Familienleben also. Eigentlich sei es harmonisch, meinte Stelter. Auch mit seiner Frau. „Wir finden da immer einen Kompromiss. Der lautet dann: Nee, machen wir nicht.“ Und als der Filius am Frühstückstisch fragte, was es mit der Tournee auf sich habe, warum der Papa so lange weg sei, erklärte die Mutter, dass Papa ein Künstler sei. Worauf der Spross entgegnete: „Papa is ne Knackwurst.“ Diese Aussage wurde Programmtitel. // Und wenn die Tochter dem Vater ihren ersten Freund vorstellt? Dann kämpft der mit seinen Gefühlen und empört sich: „Wenn der hier übernachten will, mache ich einen Aufstand.“ Woraufhin seine Frau nur meinte: „Wenn der hier übernachten will, machst du ihm das Bett.“ Er: „Ich mache mich strafbar.“ Sie: „Du machst dich lächerlich.“ // Die Familie beim Einkaufen. Eigentlich war der Vater gut vorbereitet, hatte sich eine Route zurechtgelegt, die Spielzeug-, Handy- und Burgerläden weiträumig umgeht. „Das klappte alles ganz gut. Bis wir an einem Schuhgeschäft vorbeikamen. Da verlor meine Frau die Beherrschung.“ Und die Familie im Urlaub? „Eltern und Kinder können durchaus einen schönen Urlaub zusammen haben. Bedingung: getrennte Anreise.“ // Mit kleinen Kostümierungen stellte Stelter verschiedene Vatertypen vor. Zwischendurch griff er zur Gitarre, um Familien-, Trink- und Wiegenlieder vorzutragen. Was bei anderen Kabarettisten meist abtörnend wirkt, konnte sich bei ihm hören lassen. Vermutlich wäre Berniebärchen sogar als Schlagersänger erfolgreich. Obwohl er nicht die Aura eines großen Entertainers hat, gehört Stelter doch zu den besseren Unterhaltern in der Republik.

Ihr Kommentar:

Name:
Homepage:
Mailadresse:
Nachricht:

Kleine Selbstanzeige

 

Nolls Passage

 

Text & Redaktion

 

Medien & Konzeption

 

Beratung & Kommunikation

 

Stil & Sprachkritik