Archiv

 

Suchfunktion

 

Annonciert

 

Nolls Marginalien

 

Nolls Passage

Januar 2007Februar 2007
Montag, 29. Januar 2007, 14:37 Uhr

Wonniges Jährchen

. — Prophezeit zumindest Frau Neuro: Die unvergessliche Seele werde reichlich belohnt; hurra.
Sonntag, 28. Januar 2007, 15:03 Uhr

Unendlichkeiten

. — „Wir müssen uns über unsre eigne Liebe erheben, und was wir anbeten in Gedanken vernichten können“, meinte Friedrich Schlegel, „sonst fehlt uns, was wir auch für andre Fähigkeiten haben, der Sinn für das Weltall.“ – Hm, was ist mit der fraktalen Erotik der Dessous?
Sonntag, 28. Januar 2007, 14:56 Uhr

Lebenswunde

. — Dass mit der geliebten Lachfaltenträgerin keine Liebesbeziehung möglich sein soll, ist tragisch. Dass das Nächstliegende verwehrt wird, die heitere, liebevolle Sinnlichkeit, ist traurig, ein schmerzlicher Verlust, eine Wunde. Keine Erklärungen. Außer dass wir zu verschieden seien, um eine gemeinsame Zukunft zu haben. Papperlapapp. Es zählen Ehrlichkeit und Verlässlichkeit, Gegenwart und Gefühle, Humor und Leidenschaft. Ich hätte sie geheiratet, diese Frau, die ich liebte, meine Süße, die ich vermisse und begehre. Ich verstehe es nicht. Und das ist das Allerschlimmste. Verzweiflung.
Sonntag, 21. Januar 2007, 14:00 Uhr+1

Dialoge VI

. — Myonen kann man nicht sehen. – Ach. – Die sind viel zu klein. – Ich habe eins in meiner Brieftasche. – Ach. – Jawohl, und zu Hause habe ich noch mehr.
Freitag, 19. Januar 2007, 09:55 Uhr+1

Days are wasted

. — Von der Süßen geträumt, zärtlich, schön, bleib sagte sie, dann erwachte ich, widerwillig, ohne zu wissen, wie ich sie zurückgewinne. Was kann ich tun? Was hoffen? Dass es schön war, dass es ist, was es ist, reicht nicht. Ein tragischer Jammer: Without you I am always twenty minutes late.
Sonntag, 14. Januar 2007, 10:44 Uhr

Verloren

. — „If you see my baby, please send her home to me“, singt er, „sometimes I wonder what’s wrong with you.“
Donnerstag, 11. Januar 2007, 19:39 Uhr+1

Metablogger XXV

. — „I don’t give a damn about my reputation“, verkündigte schon Joan Jett, „it’s a new generation.“
Donnerstag, 11. Januar 2007, 19:28 Uhr

Ace of Spades

. — „You know I’m born to lose / and gambling’s for fools / but that’s the way I like it baby“ (Motörhead)
Donnerstag, 11. Januar 2007, 19:14 Uhr

Licht im Dunkel

. — Wenn wir schon dabei sind: Längst überfällig, dies zu vermelden: Karl Krausens Fackel ist online.
Donnerstag, 11. Januar 2007, 19:12 Uhr

Interrogatives Intermezzo

. — Das klingt seltsam, denkt er, Ohrhörer tragend, aber selbigen nicht angeschlossen.
Montag, 1. Januar 2007, 00:26 Uhr

Days are tired

. — Prosit Neujahr! Einen Frank Wedekind: „Ein neues Jahr, des dumpfe Truggewalten / Den Adlerflug des Geistes niederhalten.“ Und Marlango. Und nochmal Liebe. Und das: Kling fort, mein Lied! Jauchz auf, beglückte Seele!

Kleine Selbstanzeige

 

Nolls Passage

 

Text & Redaktion

 

Medien & Konzeption

 

Beratung & Kommunikation

 

Stil & Sprachkritik