Nolls Marginalien

 

Datenschutz & Impressum

 

About & Archiv

 

[Coming soon]

 

Nolls Passage

Montag, 6. Januar 2003, 14:07 Uhr<  >

Webern

. — Anton Weberns Stellung in der Musikgeschichte ist einzigartig. Das bestreitet niemand. Seine Bedeutung indes wird meist verkannt. Gewöhnlich gewahrt man zwei Weisen des Missverstehens: seine Inthronisation zum Patron der seriellen Musik sowie seine Verdammung durch den Hinweis auf die dem Werk angeblich inhärente Kälte. Beide Positionen aber entraten der historischen Einsicht und verfehlen daher die Wahrheit. Weberns Werk ist eine moralische Angelegenheit, Ausdruck einer fulminanten Sprachskepsis. Damit sind sowohl Ursprung markiert als auch Aktualität angemahnt. – Weberns Wahrheitsgehalt. Zum Verständnis seines Werks. Essay von Jörg A. Noll. 5100 Zeichen.

Ihr Kommentar:

Name:
Homepage:
Nachricht:
[Zum Datenschutz lesen Sie bitte entsprechende Erklärung oder wenden sich an den Herausgeber.]

Kleine Selbstanzeige

 

Nolls Passage

 

Text & Redaktion

 

Medien & Konzeption

 

Beratung & Kommunikation

 

Stil- und Sprachkritik