Nolls Marginalien

 

Datenschutz & Impressum

 

About & Archiv

 

[Coming soon]

 

Nolls Passage

Freitag, 30. März 2012, 10:09 Uhr<  >

Träumerei III

. — „Nastenka!“ rief ich endlich, nicht imstande, meine Erregung zu bemeistern. „Nastenka! Sie foltern mich! Sie zerreißen mir das Herz, Sie töten mich, Nastenka! Ich kann nicht länger schweigen! Ich muss endlich reden, muss das aussprechen, was in meinem Herzen siedet...“ Bei diesen Worten erhob ich mich von der Bank. Sie ergriff meine Hand und sah mich erstaunt an. „Was ist Ihnen?“ fragte sie endlich. „Hören Sie mich an!“ sagte ich in entschlossenem Tone. „Hören Sie mich an, Nastenka! Was ich jetzt sagen werde, ist alles Unsinn, alles unmöglich, alles dumm! Ich weiß, dass sich das niemals verwirklichen kann; aber ich kann schlechterdings nicht schweigen.“ – Ebd.
Freitag, 30. März 2012, 10:30 Uhr > Noll >
„Ich danke Ihnen! Ja! Ich danke Ihnen für diese Liebe! Denn sie hat sich meinem Gedächtnisse wie ein süßer Traum eingeprägt, an den man sich nach dem Erwachen noch lange erinnert; und ich werde lebenslänglich an den Augenblick denken, wo Sie mir so brüderlich Ihr Herz aufdeckten und so großmütig mein armes, zerschlagenes Herz als Geschenk hinnahmen, um es zu behüten, zu liebkosen, zu heilen...“
Freitag, 30. März 2012, 10:31 Uhr > Noll >
„Nun, genug, genug.“

Ihr Kommentar:

Name:
Homepage:
Nachricht:
[Zum Datenschutz lesen Sie bitte entsprechende Erklärung oder wenden sich an den Herausgeber.]

Kleine Selbstanzeige

 

Nolls Passage

 

Text & Redaktion

 

Medien & Konzeption

 

Beratung & Kommunikation

 

Stil- und Sprachkritik