Archiv

 

Suchfunktion

 

Annonciert

 

Nolls Marginalien

 

Nolls Passage

August 2014Oktober 2014
Sonntag, 31. August 2014, 20:10 Uhr

1500

. — Manchmal geraten die Dinge in Unordnung. – Und das war der 1500. Eintrag in diesem Blog.

Manchmal geraten die Dinge in Unordnung
Mittwoch, 20. August 2014, 18:44 Uhr+1

Luzidität II

. — „Verschlüsseln! Verschlüsseln! Verschlüsseln! Und wenn Euch Leute begegnen und meinen, sie hätten keine Geheimnisse und es ist ihnen egal, was mit den eigenen Daten passiert, beendet Eure Onlinekontakte mit ihnen. Konsequent sein! Denn wer seine eigenen Daten nicht achtet, der passt auch nicht auf Eure Daten auf!“ – Klemens Kowalski; sein lesenswertes Blog.
Samstag, 16. August 2014, 09:55 Uhr

Blendung

. — „Warum machen Sie die Welt nicht besser? Ich kann gerade nicht. Und überhaupt: Ist nicht schon alles gut? Das hört man oft und denkt, der hat einen Knick in der Optik. Damit liegt man nicht falsch, im Grunde hat man es mit einem industriekapitalistischen Produktionsfehler zu tun: Die Optik ist starr und fixiert nur das Notwendige, alles andere wird ausgeblendet. So werden die meisten Menschen ausgeliefert, das ist der Werkszustand. Ein Jammer in Serie.“ – Wolf Lotter. In: Brand Eins. — Wobei Scheuklappen nicht natur-, sondern systembedingt sind, Ergebnis ideologischen Zuritts.
Donnerstag, 14. August 2014, 12:32 Uhr

Haspel

. — Philip Roth, Operation Shylock. Ein gewaltiges Werk; zwei Zitate, läppische: „Sie war etwa fünfunddreißig Jahre alt, eine sinnlich gesund aussehende Frau von kreatürlicher Weiblichkeit, und es wäre nicht unpassend gewesen, ihr um den festen, rosigen Hals das Band mit dem ersten Preis einer Landwirtschaftsmesse zu legen; das war eine biologische Siegerin.“ — Mr. Smilesburger, ebd.: „Gott hat Hitler gesandt, weil Gott verrückt ist. Sich an einen verrückten, gewalttätigen Vater zu wenden, und zwar dreitausend Jahre lang, das heißt es, ein verrückter Jude zu sein.“

Kleine Selbstanzeige

 

Nolls Passage

 

Text & Redaktion

 

Medien & Konzeption

 

Beratung & Kommunikation

 

Stil & Sprachkritik